Unterschied zwischen también und tampoco

Einleitung

Im Deutschen sagen wir „auch“ oder „auch nicht“, wenn wir unsere Übereinstimmung mit einer Aussage ausdrücken. Das Spanische hat dafür zwei verschiedene Wörter: también („auch“) und tampoco („auch nicht“). Wie diese beiden Adverbien im einzelnen verwendet werden, lernst du im Folgenden kennen.

In den anschließenden Übungen kannst du dann gleich dein Wissen testen!

—¡Hola! ¿Vas al aeropuerto?

—Pues sí. ¿y tú?

—Sí, yo también voy. Espero el autobús desde hace un rato. No sé a qué hora pasa.

—Yo tampoco lo sé. Voy a mirar el horario.

también (auch)

También verwenden wir, um unsere Übereinstimmung mit der bejahten Aussage einer anderen Person auszudrücken.

Beispiel:
—Voy al aeropuerto.Ich fahre zum Flughafen.
—Yo también voy.Ich fahre auch.

También kann vor oder hinter dem Verb stehen.

Beispiel:
Yo también voy.
Yo voy también.

Um eine Nicht-Übereinstimmung mit der vorherigen (bejahten) Aussage auszudrücken, verwenden wir ganz einfach das Adverb no.

Beispiel:
—Voy al aeropuerto.Ich fahre zum Flughafen.
—Yo no. Voy al centro.Ich nicht. Ich fahre ins Zentrum.

Mit dem Adverb también können wir außerdem Informationen hinzuzufügen.

Beispiel:
—La vida está más cara que hace años.Das Leben ist jetzt viel teurer als noch vor einigen Jahren.
También hay que pensar que el dinero vale menos que antes.Man muss auch bedenken, dass das Geld weniger wert ist als früher.

tampoco (auch nicht)

Tampoco verwenden wir, um unsere Übereinstimmung mit der verneinten Aussage einer anderen Person auszudrücken.

Beispiel:
—No sé cuándo pasa el autobús.Ich weiß nicht, wann der Bus kommt.
—Yo tampoco sé cuándo pasa el autobús.Ich weiß auch nicht, wann der Bus kommt.

Tampoco kann vor oder hinter dem Verb stehen. Aber Achtung: Wenn es hinter dem Verb steht, muss das Verb zuvor mit no verneint werden!

Beispiel:
Yo tampoco cuando pasa el autobús.Ich weiß auch nicht, wann der Bus kommt.
Yo no tampoco cuando pasa el autobús.Ich weiß auch nicht, wann der Bus kommt.

Um eine Nicht-Übereinstimmung mit der vorherigen (verneinten) Aussage auszudrücken, verwenden wir das Adverb .

Beispiel:
—No sé cuándo pasa el autobús.Ich weiß nicht, wann der Bus kommt.
—Yo ; pasa en diez minutos.Ich schon; er kommt in zehn Minuten.

Mit dem Adverb tampoco können wir außerdem eine Aussage verneinend kommentieren. In solch einem Fall lässt sich tampoco auch durch no ersetzen.

Beispiel:
—Hace mucho frío. Me voy a poner un jersey.Es ist sehr kalt. Ich werde mir einen Pullover anziehen.
Tampoco exageres. Estamos a 21 grados.Du musst aber auch nicht übertreiben. Wir haben 21 Grad.