Unterschied zwischen deber und deber de

Einleitung

Worin besteht der Unterscheid zwischen den spanischen Verbalperiphrasen deber + Infinitiv und deber de + Infinitiv? Beide lassen sich gegebenenfalls mit „müssen“ übersetzen. Im ersten Fall handelt es sich dabei allerdings um eine Pflicht, während wir im zweiten Fall eine Vermutung äußern.

Die folgende Gegenüberstellung soll dir helfen, beide Konstruktionen gut auseinanderzuhalten. Im anschließenden Übungsteil kannst du dann dein Wissen gleich auf die Probe stellen.

Todos los conductores deben respetar el código de circulación y conducir con precaución.

El conductor de este vehículo debe de haber conducido muy deprisa.

deber + Infinitiv

Die Verbalperiphrase deber + Infinitiv hat folgende Merkmale:

  • Deber besitzt die Funktion eines Modalverbs, das heißt, es bestimmt die Aussageabsicht des Verbs im Infinitiv.
  • Mit dieser Konstruktion werden Pflicht und Zwang ausgedrückt.
    Beispiel:
    Todos las opiniones deben ser respetadas.Alle Meinungen müssen respektiert werden.
    El alquiler debe pagarse el día uno de cada mes.Die Miete muss an jedem Ersten des Monats bezahlt werden.

deber de + Infinitiv

Die Verbalperiphrase deber de + Infinitiv zeichnet sich durch Folgendes aus:

  • Das Verb deber, gefolgt von der Präposition de, hat ebenfalls die Funktion eines Modalverbs.
  • Mit dieser Konstruktion werden Annahmen und Vermutungen formuliert.
    Beispiel:
    Carlota aún no ha llegado. Debe de haberse quedado dormida.Carlota ist noch nicht da. Sie muss wohl verschlafen haben./ Sie wird wahrscheinlich verschlafen haben.

deber oder tener que + Infinitiv?

Das Verb deber im Sinne von „Pflicht, Zwang" wird im Spanischen tatsächlich gar nicht so oft verwendet. Stattdessen benutzt man eher die Verbalperiphrase tener que + Infinitiv.

Beispiel:
Debemos salir ya, o llegaremos tarde.Wir müssen jetzt sofort aufbrechen, ansonsten werden wir zu spät kommen.
Tenemos que salir ya, o llegaremos tarde.Wir müssen jetzt sofort aufbrechen, ansonsten werden wir zu spät kommen.

Dennoch sind deber und tener que nicht immer austauschbar. Beide Umschreibungen drücken zwar eine Notwendigkeit aus, der Unterschied liegt jedoch in der Einstellung des Sprechers:

  • Deber verwenden wir, wenn wir etwas ausdrücken wollen, was wir als notwendig erachten – ausgehend von unseren subjektiven Kriterien. Das kann ein Ratschlag oder eine Meinung sein.
    Beispiel:
    Debemos darnos prisa.Wir müssen uns beeilen./ Wir sollten uns beeilen.
  • Tener que verwenden wir auch, um eine Notwendigkeit auszudrücken – allerdings unter Berücksichtigung objektiver Kriterien.
    Beispiel:
    Tengo que marcharme; tengo una cita.Ich muss los. Ich habe einen Termin.

→ Aufgrund dieses Unterschiedes werden deber und tener que auch nicht in allen Zeitformen und Modi gleichermaßen verwendet:

  • Deber gebrauchen wir hauptsächlich im Presente und Condicional – und selten im Futuro, Indefinido oder im Subjuntivo.
    Beispiel:
    Debes hablar con propiedad.Du solltest dich genau ausdrücken.
    No debes/deberías decir palabrotas.Du sollst/solltest nicht fluchen.
    Deber in der Vergangenheit verwendet drückt das Gegenteil einer Aussage aus:
    Beispiel:
    Debiste ser más educado.Du hättest höflicher sein sollen.
    = Du warst nicht höflich.

  • Tener que hingegen können wir in sämtlichen Zeitformen des Indikativ und des Subjuntivo verwenden.
    Beispiel:
    Todos los pasajeros tuvieron que presentar su pasaporte en la aduana.Alle Passagiere mussten ihren Pass beim Zoll vorzeigen. (Pretérito indefinido)
    Todos los pasajeros tienen que presentar su pasaporte en la aduana.Alle Passagiere müssen ihren Pass beim Zoll vorzeigen. (Presente)
    Todos los pasajeros tendrán que presentar su pasaporte en la aduana.Alle Passagiere werden ihren Pass beim Zoll vorzeigen müssen. (Futuro simple)
    Es lógico que todos los pasajeros tuvieran que presentar su pasaporte en la aduana.Es ist logisch, dass alle Passagiere ihren Pass beim Zoll vorzeigen mussten. (Pretérito imperfecto de subjuntivo)