Substantive in der spanischen Grammatik

Was ist ein Substantiv?

Substantive (auch: Nomen, Dingwort, Hauptwort oder Namenwort) sind Wörter zur Bezeichnung von Dingen (libro), Lebewesen (mujer) und Abstrakta (amor). Sie werden in der Regel von einem Artikel oder einem Pronomen begleitet, können aber auch ganz durch ein Pronomen ersetzt werden.

Gestalt der Substantive

Das Geschlecht (Genus)

Spanische Substantive sind entweder maskulin oder feminin, was sich in vielen Fällen an der Endung ablesen lässt. Sie werden in der Regel von einem Artikel begleitet, der in Geschlecht und Zahl mit ihnen übereinstimmt.

Beispiel:
un heladoein Eismaskulin
una galletaein Keksfeminin

Die Zahl (Numerus)

Substantive stehen entweder im Singular (Einzahl) oder im Plural (Mehrzahl).

Beispiel:
un heladoein EisSingular
dos heladoszwei EisPlural

In den Kapiteln Genus und Plural erfährst du, welche Endungen bei den Substantiven jeweils maskulin oder feminin sind und wie man die entsprechenden Pluralformen bildet.

Typen von Substantiven

Substantive lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen – je nachdem, was sie bezeichnen.

Gattungsnamen und Eigennamen

  • Gattungsnamen (sustantivos comunes) sind die „normalen" Substantive. Sie bezeichnen Wesen oder Dinge der gleichen Art. Dies können Personen (hermano, abogado), Tiere (gato, tiburón), Dinge (cuaderno) oder Abstrakta (felicidad) sein. Gattungsnamen werden im Spanischen klein geschrieben.
    Beispiel:
    La hermana de mi compañera de piso se va de vacaciones con su gato en tren.Die Schwester meiner Mitbewohnerin fährt mit ihrer Katze mit dem Zug in den Urlaub.
  • Eigennamen (nombres propios) bezeichnen einzelne Wesen oder Dinge. Es kann sich dabei um Eigennamen von Personen (Jaime), Orten (Chile), Festen (Navidad), Institutionen (las Naciones Unidas) etc. handeln. Eigennamen werden groß geschrieben.
    Beispiel:
    Marisa se va de vacaciones en Navidad a Australia.Marisa macht über Weihnachten Urlaub in Australien.

Gattungsnamen lassen sich wiederum einteilen in zählbare und nicht zählbare Substantive sowie in Einzel- und Sammelbegriffe.

Zählbare und nicht zählbare Substantive

  • Zählbare Substantive (sustantivos contables) bezeichnen Lebewesen oder Gegenstände, die in einzelnen, klar von einander abgrenzbaren Einheiten auftreten. Zählbare Substantive haben eine Singular- und eine Pluralform.
Beispiel:
—¿Quieres una galleta con el café?Möchtest du zum Kaffee einen Keks?
—Pues sí, una o dos, gracias.Ja, einen oder zwei, danke.
  • Nicht zählbare Substantive (sustantivos no contables) bezeichnen Substanzen, Stoffe oder Abstrakta, die sich nicht in einzelne Einheiten aufteilen lassen. Nicht zählbare Substantive haben keinen Plural.
Beispiel:
¿Te apetece leche con el café?Möchtest du Milch in den Kaffee?

Auf der Seite Zählbare und nicht zählbare Substantive lernst du mehr über dieses Thema.

Substantive als Einzel- und Sammelbegriffe

  • Einzelbegriffe (sustantivos individuales) bezeichnen einzelne Einheiten von Lebewesen, Dingen oder Abstrakta. Sie haben eine Singular- und eine Pluralform.
    Beispiel:
    Todas las personas del público aplaudieron durante minutos.Alle Personen im Publikum applaudierten minutenlang.
  • Sammelbegriffe (sustantivos colectivos) sind Substantive im Singular, die Gruppierungen von gleichartigen Lebewesen, Dingen oder Abstrakta bezeichnen.
    Beispiel:
    Todas las personas del público aplaudieron durante minutos.Alle Personen im Publikum applaudierten minutenlang.

Auf der Seite Substantive – Einzel- und Sammelbegriffe lernst du mehr über dieses Thema.

Zusammengesetzte Substantive

Zusammengesetzte Substantive (sustantivos compuestos) bilden sich aus mindestens zwei einzelnen Wörtern. In vielen Fällen sind dies ein Verb und ein Substantiv, manchmal eine Präposition oder ein Adjektiv und ein Substantiv: sacapuntasBleistiftanspitzer, parabrisasWindschutzscheibe, portaminasDruckbleistift, abrelatasDosenöffner, anteojosBrille, cascanuecesNussknacker, cazafantasmasGeisterjäger, ciempiésTausendfüßler, cortafuegosFeuerschutzschneise, parasolSonnenschirm, pisapapelesBriefbeschwerer, posavasosBierdeckel etc. Auch wenn viele der zusammengesetzten Wörter auf -s enden, handelt es sich dabei um die Singularform.

Beispiel:
Un cortafuegos es un camino ancho sin vegetación que impide que un incendio se propague en un campo o monte.Eine Feuerschutzschneise ist ein schmaler Weg ohne Bepflanzung, der verhindert, dass sich ein Feuer auf einem Feld oder in den Bergen weiter ausbreitet.

Im Abschnitt Zusammengesetzte Substantive lernst du noch mehr zu diesem Thema.

Funktionen des Substantivs

Substantive sind der Kern einer Nominalphrase (= Substantiv-/Nominalgruppe). Nominalphrasen können verschiedene Funktionen in einem Satz erfüllen:

  • Das Subjekt (sujeto) eines Satzes ist immer eine Nominalphrase. Ein Subjekt kann niemals durch eine Präposition eingeleitet werden; es steht meist am Satzanfang.
Beispiel:
El arroz con leche está bueno.Milchreis ist lecker. → Subjekt + Verb + Subjektergänzung
A mí me gusta el arroz con leche.Ich mag Milchreis. → indirektes Objekt + Verb + Subjekt
  • Die Subjektergänzung (atributo) ist die Ergänzung eines sogenannten Kopulaverbs (ser, estar, parecer) und kann aus einem Adjektiv oder einem Substantiv bestehen. Handelt es sich um ein Substantiv, kann eine Präposition voranstehen.
Beispiel:
Marta es abogada.Marta ist Anwältin.
Marta es de Cádiz.Marta ist aus Cádiz.
  • Das direkte Objekt (complemento directo) ist eine Nominalphrase, welche die Bedeutung des Verbs bestimmt und vervollständigt.
Beispiel:
Marta come un helado de chocolate y pistacho.Marta isst ein Schokoladen-Pistazien-Eis.
  • Die präpositionale Ergänzung (complemento de régimen) ist eine Nominalphrase, der eine Präposition vorausgeht. Einige Verben erfordern solch eine Ergänzung, um ihre Bedeutung zu vervollständigen.
Beispiel:
Marta no confía en la predicción del tiempo.Marta vertraut nicht auf die Wettervorhersage.

Auf der Seite Objekte, Adverbialbestimmungen und andere Verb-Ergänzungen erfährst du mehr zu diesem Thema.

Wörter, die wie ein Substantiv funktionieren

Die Funktionen eines Substantivs können auch von anderen Wortarten übernommen werden. In solchen Fällen steht diesen Wörtern ein Artikel voran.

  • Ein Infinitiv kann als Kernbestandteil des Subjekts die Rolle eines Substantivs übernehmen. Hier wird der Artikel oft weggelassen.
    Beispiel:
    El llegar puntual es una virtud.Pünktlichkeit ist eine Tugend.
    Llegar puntual es una virtud.Pünktlichkeit ist eine Tugend.
  • Adjektive können als Ersatz für ein Substantiv verwendet werden, wenn dieses vollständig durch das Adjektiv definiert wird. Ein substantiviertes Adjektiv steht immer mit Artikel.
    Beispiel:
    El eléctrico es el futuro. → el coche eléctricoElektro ist die Zukunft. → das Elektroauto
  • Auch Adverbien können wie ein Substantiv funktionieren, wenn sie Teil des Subjekts sind. Sie stehen immer mit Artikel.
    Beispiel:
    El mal es el tema central de la tesis.Das Böse ist das zentrale Thema der Abschlussarbeit.