Unpersönliche Sätze

Einleitung

Unter unpersönlichen Sätzen (auch: Impersonalsätze) (oraciones impersonales) verstehen wir im Spanischen Konstruktionen, in denen kein Subjekt benannt wird. Wir können damit allgemeine Aussagen zum Beispiel über Gewohnheiten oder Regeln machen oder auch über das Wetter sprechen. Im Deutschen verwenden wir hier oft das Wort „man" oder Formulierungen, die mit „es ist" beginnen.

Wir unterscheiden im Spanischen zwischen zwei Arten von unpersönlichen Sätzen: Zum einen sprechen wir von syntaktisch unpersönlichen Sätzen (Syntax = Satzbau), in denen kein Wort enthalten ist, das als grammatikalisches Subjekt dienen könnte. Dieser Art Konstruktionen stehen die semantisch unpersönlichen Sätze (Semantik = Bedeutung) gegenüber. Diese haben zwar ein grammatikalisches Subjekt, es bezieht sich jedoch auf niemand Konkretes, sondern besitzt eine allgemeingültige Bedeutung.

Im Folgenden findest du eine ausführliche Erklärung zu den Verben und Ausdrücken, mit denen wir im Spanischen diese zwei Arten von unpersönlichen Sätzen formulieren. Im anschließenden Übungsteil kannst du dann dein Wissen gleich testen!

Hoy está despejado y por eso hace mucho calor. Sin embargo, se dice que es mejor quedarse en casa esta tarde porque en unas horas diluviará y seguro que luego se estará más a gusto. Así que creo que hoy no iré al gimnasio, pues me basta con ir mañana. Hoy hay cosas más importantes que hacer y ya es muy tarde.

Unpersönliche Sätze ohne grammatikalisches Subjekt

In syntaktisch unpersönlichen Sätzen (Syntax = Satzbau) ist kein Element enthalten, das als grammatikalisches Subjekt dienen könnte. Das Verb steht hier immer in der 3. Person Singular. Im Deutschen können wir solche Konstruktionen oft mit dem unpersönlichen „es" bzw. „es ist" wiedergeben.

Einige typische Ausdrücke, mit denen sich unpersönlichen Konstruktionen in der 3. Person Singular bilden lassen, findest du hier:

Ausdruck Beispiel
ser + Substantiv Es una pena que no puedas venir.Es ist schade, dass du nicht kommen kannst.
ser + Adjektiv Es importante recolectar dinero para la asociación.Es ist wichtig, für den Verein Geld zu sammeln.
estar + Adverb + que/Infinitiv Está mal que engañen a la gente.Es ist schlimm, dass die Leute betrogen werden.
Está mal engañar a la gente.Es ist schlimm, Menschen zu betrügen.
bastar/sobrar Me basta/sobra con ir mañana.Mir reicht es, morgen hinzugehen.
parecer

Parece de día.Es scheint Tag zu sein.
Parece que hemos perdido el tren.Anscheinend haben wir den Zug verpasst.

dar

Da gusto verte tocar tan bien el piano.Es ist eine Freude, dich so gut Klavier spielen zu hören.

tratarse

Se trata de retratar la forma de vida en la Edad Media.Es geht darum, das Leben im Mittelalter zu schildern.

haber

Sätze mit dem Verb haber sind transitiv und unpersönlich. Haber verwenden wir dabei immer im Singular, es wird also niemals an das Substantiv, mit dem es zusammen steht, in Person und Zahl angeglichen. Bei diesem Substantiv handelt es sich nämlich um das direkte Objekt (und nicht um das Subjekt!). Unpersönliche Konstruktionen mit haber lassen sich im Presente, in den Vergangenheitsformen und im Futuro bilden.

Beispiel:
Hay cosas más importantes que hacer.Es gibt wichtigere Dinge zu tun.
Había muchas personas.Dort waren viele Leute.
wörtlich: Es gab viele Leute.
(nicht: Habían muchas personas)

ser, hacer, estar

Die Verben ser, hacer und estar verwenden wir in unpersönlichen Sätzen zur Beschreibung von Wetterbedingungen oder für Zeitangaben.

Beispiel:
Es verano.Es ist Sommer.
Es bastante tarde.Es ist schon ziemlich spät.
Por eso hace mucho calor.Deswegen ist es sehr warm.
Hace años que no nos vemos.Seit Jahren haben wir uns nicht gesehen.
Hoy está despejado.Heute ist es klar/wolkenlos.

Verben für Wetterbedingungen

Verben, die Wetterbedingungen beschreiben, bilden immer unpersönliche Strukturen: amanecerTag werden, dämmern, anochecerNacht werden, dämmern, dunkeln, lloverregnen, diluviarin Strömen regnen, schütten, nevarschneien, helar(ein)frieren, granizarhageln, tronardonnern, escamparaufhören zu regnen; nachlassen, relampaguearblitzen, etc.

Beispiel:
anochecer → En verano anochece sobre las diez.Im Sommer wird es gegen zehn Uhr dunkel.
diluviar → En unas horas diluviará.In einigen Stunden wird es in Strömen regnen.
nevar → Mañana nevará en Los Picos de Europa.Morgen wird es in den Picos de Europa schneien.

Weitere Verben

im Spanischen gibt es viele Verben, mit denen wir unpersönliche Sätze in der 3. Person Singular formulieren können. Einige dieser Verben beziehen sich auf Sinneswahrnehmungen oder (störende) körperliche Zustände und stehen im Satz mit einer Ortsangabe. Dies ist der Fall bei olerriechen, apestarstinken, müffeln, dolerwehtun, schmerzen, picarstechen, kribbeln, brennen, escocerbrennen, jucken, stechen, molestarstören, belästigen und zumbarbrummen, summen, dröhnen.

Beispiel:
Aquí huele a rosas.Hier riecht es nach Rosen.
Me duele en la rodilla.Mir tut es am Knie weh.
Le pica en la nariz.Ihm/ihr kribbelt es in der Nase.

Sätze mit unpersönlichem se

Unpersönliche Sätze mit dem Reflexivpronomen se formulieren wir immer in der 3. Person Singular folgender Verben:

  • estar

    Beispiel:
    Luego se estará más a gusto.Später wird man sich wohler fühlen.
    Se está mejor en verano que en invierno.Es geht einem im Sommer besser als im Winter.
  • intransitive Verben (= Verben, auf die kein direktes Objekt folgt)

    Beispiel:
    Se dice que es mejor quedarse en casa esta tarde.Es soll besser sein, heute Nachmittag zu Hause zu bleiben.
    En verano se duerme mal porque hace mucho calor.Im Sommer schläft man schlecht, weil es sehr warm ist.
  • transitive Verben
    Transitive Verben werden von einem direkten Objekt begleitet. Im Allgemeinen kann dies eine Person oder eine Sache sein. Unpersönliche Sätze mit transitivem Verb erlauben jedoch nur Personen als direktes Objekt, dem die Präposition a vorausgeht. Das Verb steht dabei immer in der dritten Person Singular – unabhängig davon, ob das Objekt ein Singular- oder Pluralwort ist.
    Beispiel:
    Se entrevistó a un conocido director de orquesta.Man hat einen bekannten Orchester-Leiter interviewt.
    Se entrevistó a los candidatos para el puesto de trabajo.Man hat mit den Bewerbern für die Arbeitsstelle Vorstellungsgespräche geführt.

Beschreibt das direkte Objekt eine Sache, dann handelt es sich dabei nicht um einen unpersönlichen Satz, sondern um eine Formulierung im Pasiva refleja. In solchen reflexiven Passiv-Konstruktionen ist das Substantiv, welches das Verb begleitet, das Subjekt des Satzes und stimmt daher in der Zahl mit dem Verb überein.

Beispiel:
Se vende coche de segunda mano.Gebrauchtwagen zu verkaufen.
wörtlich: Es wird ein gebrauchtes Auto verkauft.
Se venden coches de segunda mano.Gebrauchtwagen zu verkaufen.
wörtlich: Es werden gebrauchte Autos verkauft.

Info

Oft werden unpersönliche Sätze mi se und Sätze im Pasiva refleja miteinander verwechselt. Deshalb hier noch einmal die Unterschiede zusammengefasst:

Im Pasiva refleja ist das Substantiv, welches das Verb begleitet, das Subjekt des Satzes. Demnach gleicht sich das Verb in der Zahl an das Substantiv an.

In einem unpersönlichen Satz mit dem Reflexivpronomen se hingegen ist das Substantiv (nur Personen!), welches das transitive Verb begleitet, ein direktes Objekt. Demnach darf sich das Verb in seiner Zahl nicht an das Substantiv angleichen, es steht also immer nur in der 3. Person Singular. Das direkte Objekt muss mit der Präposition a angeschlossen werden.

Beispiel:
Satz im Pasiva refleja: Se vende casa en primera línea de playa. → Se venden casas en primera línea de playa.Haus direkt am Strand zu verkaufen. → Häuser direkt am Strand zu verkaufen.
wörtlich: Ein Haus direkt am Strand wird verkauft. → Häuser direkt am Strand werden verkauft.
Satz im Pasiva refleja: Se busca actor de doblaje para una película de terror. → Se buscan actores de doblaje para una película de terror. Ein Synchronsprecher für einen Horrorfilm gesucht. → Synchronsprecher für einen Horrorfilm gesucht.
wörtlich: Es wird ein Synchronsprecher für einen Horrorfilm gesucht. → Es werden Synchronsprecher für einen Horrorfilm gesucht.
unpersönliche Konstruktion: Se busca a un actor de doblaje para una película de terror. → Se busca a actores de doblaje para una película de terror.Ein Synchronsprecher für einen Horrorfilm gesucht. → Synchronsprecher für einen Horrorfilm gesucht.
wörtlich: Man sucht einen Synchronsprecher für einen Horrorfilm. → Man sucht Synchronsprecher für einen Horrorfilm.

Unpersönliche Sätze mit „stillem Subjekt“

Neben den genannten syntaktisch unpersönlichen Konstruktionen gibt es noch eine weitere Art unpersönlicher Sätze: Konstruktionen, die aus semantischer Sicht unpersönlich sind (Semantik = Bedeutung). Solche Formulierungen haben aus grammatikalischer Sicht zwar ein Subjekt, dieses bezieht sich jedoch auf niemand Bestimmtes, sondern besitzt eine allgemeingültige Bedeutung. Wir sprechen dabei auch von einem „stillen Subjekt“ (sujeto tácito).

Das Subjekt kann aus verschiedenen Gründen „still“ sein:

  • Unwissenheit (die Person ist unbekannt)
    Beispiel:
    Me robaron la cartera en el metro.Man hat mir in der Metro das Portemonnaie gestohlen.
    wörtlich: Sie haben mir in der Metro das Portemonnaie gestohlen.
  • bewusste Auslassung
    Beispiel:
    Me han regalado unas entradas para el teatro.Man hat mir Theaterkarten geschenkt.
    wörtlich: Sie haben mir Theaterkarten geschenkt.
  • Unbestimmtheit
    Beispiel:
    Dicen que el profesor de matemáticas está de baja.Der Mathelehrer soll krankgeschrieben sein.
    wörtlich: Sie sagen, dass der Mathelehrer krankgeschrieben ist.

Es gibt unterschiedliche Arten von unpersönlichen Konstruktionen mit „stillem Subjekt”:

Unpersönliche 3. Person Plural

Unpersönliche Sätze, die in der 3. Person Plural formuliert werden, beziehen sich auf niemand Konkretes.

Beispiel:
Llaman a la puerta.Es klingelt an der Tür.
wörtlich: Sie klingeln an der Tür.

Unpersönliches „du“

Unpersönliche Sätze, die in der 2. Person Singular (tú) formuliert werden, richten sich nicht an einen bestimmten Gesprächspartner, sondern haben eine allgemeingültige Bedeutung.

Beispiel:
En esta ciudad, si no tienes un buen trabajo, no sobrevives.Wenn du in dieser Stadt keinen guten Job hast, wirst du nicht überleben.

Unpersönliche Sätze mit uno/una

In diesen Sätzen steht das Verb in der 3. Person Singular und wird von uno bzw. una („man, jemand“) begleitet. Wir können diese Formulierung verwenden, um damit einerseits etwas Allgemeingültiges auszudrücken oder damit andererseits auf neutrale Weise unsere Meinung wiederzugeben, indem wir sie auf eine dritte Person übertragen.

Beispiel:
Cuando una juega con fuego se acaba quemando.Wer mit dem Feuer spielt, verbrennt sich.
Uno se acostumbra rápido a las comodidades.Man gewöhnt sich schnell an die Annehmlichkeiten.