Fragen und Fragewörter in der spanischen Sprache

Einleitung

Fragen schreiben wir im Spanischen immer mit zwei Fragenzeichen (¿…?). Alle Fragewörter tragen einen Akzent, auch in indirekten Fragen.

Hier lernst und übst du die Bildung von spanischen Entscheidungs- und Ergänzungsfragen sowie den Unterschied von direkten und indirekten Fragesätzen.

Beispiel

  • ¡Buenos días, Julia! ¿Cómo estás?
  • Bien, gracias. Voy al cine.
  • ¿Qué vas a ver?
  • Una película de acción. ¿Te gusta ir al cine?
  • ¡Sí, mucho! ¿Puedo ir contigo?
  • Sí, si quieres. ¿Quieres comprar palomitas?
Werbung

Entscheidungsfragen (Ja/Nein-Fragen)

Die einfachste Frageform ist die Entscheidungsfrage oder Ja/Nein-Frage. Der Satzbau ist der gleiche wie im Aussagesatz. Nur durch die Fragezeichen und die steigende Satzmelodie können wir erkennen, dass es sich um eine Frage handelt.

Beispiel:
Te gusta ir al cine. → ¿Te gusta ir al cine?Du gehst gern ins Kino. → Gehst du gern ins Kino?
Puedo ir contigo. → ¿Puedo ir contigo?Ich kann mit dir kommen. → Kann ich mit dir kommen?
Quieres comprar palomitas. → ¿Quieres comprar palomitas?Du willst Popcorn kaufen. → Willst du Popcorn kaufen?

Ergänzungsfragen

Ergänzungsfragen sind Fragen mit einem Fragewort. Wir können diese Fragen nicht einfach mit ja/nein beantworten, sondern müssen andere Informationen ergänzen.

Beispiel:
¿Qué vas a ver? – Una película de acción.Was siehst du dir an? – Einen Actionfilm.
  • Bei Fragen nach dem Objekt mit Präposition steht die Präposition (wie im Deutschen) vor dem Fragewort.

    Beispiel:
    ¿Con quién vas al cine?Mit wem gehst du ins Kino?
    ¿Para quién son las palomitas?Für wen ist das Popcorn?
  • Subjekt und Verb tauschen in der Ergänzungsfrage die Positionen.
    Beispiel:
    ¿Dónde se encuentra el cine?Wo ist das Kino?
    ¿Cuándo empieza la película?Wann fängt der Film an?
  • Fragen wir nach dem Subjekt, bleibt der Satzbau wie im Aussagesatz. Das Subjekt wird einfach durch das Fragewort quién/quiénes (für Personen) bzw. qué (für Dinge) ersetzt.
    Beispiel:
    ¿Quién actúa/Quiénes actúan en la película?Wer spielt im Film?
    ¿Qué pone en el cartel?Was steht auf dem Schild?

Direkte/Indirekte Fragen

Direkte Fragen sind ganz normale Fragesätze.

Beispiel:
¿Por qué lloras en las películas románticas?Warum weinst du bei romantischen Filmen? (direkte Frage)

Indirekte Fragen kommen als Nebensatz in anderen Sätzen vor. Bei indirekten Fragen verwenden wir normalerweise kein Fragezeichen, das Fragewort wird aber trotzdem mit Akzent geschrieben.

Beispiel:
Me preguntas por qué lloro en las películas románticas. Du fragst mich, warum ich bei romantischen Filmen weine.

siehe auch indirekte Fragen

Typische Fragewörter und -ausdrücke

FragewortÜbersetzung

Verwendung
(Frage nach …)

Beispiel
quién/quiénes
  • wer
  • Subjekt,
  • Akkusativobjekt, direktes Objekt (Person)
  • ¿Quién te ha dado el libro? – El profesor.Wer hat dir das Buch gegeben? – Der Lehrer.
a quién/a quiénes
  • wen
  • wem
  • Akkusativobjekt, direktes Objekt (Person)
  • Dativobjekt, indirektes Objekt (Person)
  • ¿A quién has visto? – A nuestro entrenador. Wen hast du gesehen? – Unseren Trainer.
  • ¿A quién le has dado el libro? – A mi novia.Wem hast du das Buch gegeben? – Meiner Freundin.
qué
  • was
  • welche
  • Subjekt oder Objekt, wenn keine Person
  • Tätigkeit
  • ¿Qué es eso? – Un móvil.Was ist das? – Ein Handy.
  • ¿Qué habéis visto? – Un arcoiris.Was habt ihr gesehen? – Einen Regenbogen.
  • ¿Qué libro has comprado? – Don Quijote. Welches Buch hast du gekauft? – Don Quijote.
  • en qué
  • de qué
  • con qué
  • sobre qué
  • was
  • wovon
  • womit
  • worüber
  • nach einer Präposition bei Fragen nach einem nicht lebendigen Objekt
  • ¿En qué piensas?Woran denkst du?
  • ¿De qué hablas?Wovon sprichst du?
  • ¿Con qué clavas los clavos?Womit schlägst du Nägel ein?
  • ¿Sobre qué va a escribir usted su tesis?Worüber werden Sie Ihre Doktorarbeit schreiben?
dónde
  • wo
  • Ort – Position
  • ¿Dónde está la estación? – A la vuelta de la esquina.Wo ist der Bahnhof? – Gleich um die Ecke.
a dónde
  • wohin
  • Ort – Richtung
  • ¿A dónde vais? – Vamos a la estación.Wohin geht ihr? – Wir gehen zum Bahnhof.
de dónde
  • woher
  • Ort – Herkunft
  • ¿De dónde vienes? – Vengo de España.Woher kommst du? – Ich komme aus Spanien.
cuándo
  • wann
  • Zeitpunkt
  • ¿Cuándo has desayunado? – A las 7.Wann hast du gefrühstückt? – Um 7 Uhr.
cómo
  • wie
  • Art und Weise
  • ¿Cómo estás? – Bien.Wie geht es dir? – Gut.
por qué
  • warum, wieso, weshalb
  • Grund für eine Handlung
  • ¿Por qué llegas tan tarde? – Porque el tren vino con retraso.Warum kommst du so spät? – Weil der Zug Verspätung hatte.
para qué
  • wofür, wozu
  • Ziel einer Handlung
  • ¿Para qué aprendes kárate? – Para defenderme.Wozu lernst du Karate? – Um mich zu verteidigen.
cuál/cuáles
  • welche (r/s)
  • Auswahl (Ersatz)
  • siehe Interrogativpronomen
  • ¿Cuál te gusta más de los dos? – El rojo. Welcher von beiden gefällt dir besser? – Der rote.
cuánto/cuánta/ cuántos/cuantas
  • wie viel (e)
  • Zahl
  • ¿Cuántas velas tienes en tu pastel?Wie viele Kerzen sind auf deinem Kuchen?

Qué/Cuál

Cuál setzt eine Auswahl aus einer gegebenen Menge voraus und ist in der Zahl veränderlich (cuál/cuáles).

Beispiel:
¿Cuál es la lengua oficial de su país?Welches ist die Amtssprache Ihres Landes?
¿Cuáles son las lenguas oficiales de su país?Welches sind die Amtssprachen Ihres Landes?

Verwenden wir die Fragewörter vor einem Nomen, bevorzugt man in Lateinamerika cuál/cuáles, wohingegen in Spanien eher qué verwendet wird.

Beispiel:
¿Qué animales te gustan más?Welche Tiere gefallen dir am besten? (Spanien)
¿Cuáles animales te gustan más? (Südamerika)

Cuánto

Mit cuánto fragen wir nach Menge oder Anzahl. Wenn cuánto sich auf ein Nomen bezieht, richtet es sich in Zahl und Geschlecht nach diesem Nomen (cuánto/cuánta/cuántos/cuántas).

Beispiel:
¿Cuánto dinero tienes en el monedero?Wie viel Geld hast du im Portemonnaie?
¿Cuántas lenguas habla?Wie viele Sprachen spricht er/sie?

Wenn cuánto sich auf ein Verb bezieht, bleibt es unveränderlich.

Beispiel:
¿Cuánto falta para llegar?Wie lange dauert noch, bis wir da sind?

Beachte

  • Abweichend vom Deutschen gibt es im Spanischen die Fragekonstruktion wie + Adjektiv nicht. Wir müssen diese Form mit qué + Nomen oder cuánto + Verb umschreiben.
Beispiel:
Wie breit ist der Fluss? → ¿Qué anchura tiene el río?/¿Cuánto mide el río de ancho?Welche Breite hat der Fluss?/Wieviel misst der Fluss in der Breite?
Wie teuer ist das T-Shirt? → ¿Qué precio tiene la camiseta?/¿Cuánto cuesta la camiseta?Welchen Preis hat das T-Shirt?/Wie viel kostet das T-Shirt?
  • Außer cuál, können alle Interrogativpronomen auch in Ausrufesätzen verwendet werden.
    Beispiel:
    ¡Qué calor hace!Was für eine Hize!