Relativpronomen in der spanischen Grammatik

Einleitung

Relativpronomen leiten Relativsätze ein. Hier kannst du die Verwendung der spanischen Relativpronomen lernen und üben. Im Kapitel Satzbau lernst du, wie man spanische Relativsätze bildet.

Juan, que conducía muy deprisa, tuvo un accidente con el coche que su padre le había dejado. No se acuerda de lo que pasó.

Juan buscó un taller donde llevar a arreglar el coche con el cual tuvo el accidente. ¿Cómo se lo va a decir a su padre? Es una difícil historia a la que tiene que enfrentarse.

Werbung

Liste der Relativpronomen

In der folgenden Übersicht siehst du, wie die Formen für Singular und Plural gebildet werden und in welchem Fall wir welches Relativpronomen verwenden.
BezugswortSingularPlural
maskulinfemininmaskulinfeminin
Person oder Gegenstand (el) que (la) que (los) que (las) que
el cual la cual los cuales las cuales
Person quien quienes
Besitz (deren/dessen) cuyo cuya cuyos cuyas
Menge cuanto cuanta cuantos cuantas

Verwendung der Relativpronomen

Que

Meist verwenden wir im Spanischen einfach das Relativpronomen que. Es kann für Dinge und Personen stehen.

Beispiel:
El chico, que conducía muy deprisa, tuvo un accidente con el coche que su madre le había dejado.Der Junge, der sehr schnell gefahren war, hatte einen Unfall mit dem Auto, dass seine Mutter ihm überlassen hatte.

Hauptsächlich verwenden wir que in Relativsätzen, die nicht durch eine Präposition eingeleitet sind.

Beispiel:
Conduce un coche que es de su madre.Er fährt ein Auto, das seiner Mutter gehört.

Ersetzen wir mit que eine Person als Akkusativobjekt, entfällt die Präposition a im Relativsatz. Dies gilt aber nur, wenn wir nicht über eine bestimmte Person reden (wie z. B. Juan, tu novio).

Beispiel:
El chico que conozco tuvo un accidente.Der Junge, den ich kenne, hatte einen Unfall.
(aber: Juan, al que conozco, tuvo un accidente.)

El que/el cual – La que/la cual

Die Relativpronomen el que und el cual (sowie die Formen la que/cual, los/las que/cuales) verwenden wir als Ausweichformen zu que, wenn wir Verwechslungen ausschließen wollen.

Beispiel:
La madre de Juan, el que/el cual tuvo un accidente, es mi vecina.Die Mutter von Juan, der einen Unfall hatte, ist meine Nachbarin.
La madre de Juan, la que/la cual tuvo un accidente, es mi vecina.Die Mutter von Juan, die einen Unfall hatte, ist meine Nachbarin.

Ersetzen wir mit el que eine bestimmte Person als Akkusativobjekt, bleibt die Präposition a im Relativsatz erhalten. (a + el → al)

Beispiel:
Conozco a Juan. Juan tuvo un accidente. → Juan, al que conozco, tuvo un accidente.Ich kenne Juan. Juan hatte einen Unfall. → Juan, den ich kenne, hatte einen Unfall.

Auch in Relativsätzen, die mit einer Präposition eingeleitet sind, bevorzugen wir el que/el cual. Nach längeren Präpositionen finden wir häufiger die Formen von el cual.

Beispiel:
Juan buscó un taller donde llevar a arreglar el coche con el que/el cual tuvo el accidente.Juan suchte eine Werkstatt, wohin er das Auto, mit dem er den Unfall hatte, zur Reparatur bringen konnte.
Es una difícil historia a la que tiene que enfrentarse.Es ist eine schwierige Sache, der er sich stellen muss.
Es la señal de stop contra la cual condujo.Das ist das Stoppschild, gegen das er gefahren ist.

Ohne Bezugswort können wir nur die Formen von el que verwenden (nicht el cual).

Beispiel:
Los que habían visto el accidente informaron a la policía.Diejenigen, die den Unfall gesehen hatten, informierten die Polizei.

Lo que/lo cual

Soll sich das Relativpronomen nicht auf ein bestimmtes Wort, sondern einen ganzen Satz beziehen, verwenden wir lo que bzw. lo cual.

Beispiel:
No se acuerda de lo que pasó.Er erinnert sich nicht daran, was passiert ist.
Juan ha destrozado el coche, lo que/lo cual va a molestar mucho a su madre.Juan hat das Auto zu Schrott gefahren, was seine Mutter sehr ärgern wird.

Quien

Das Relativpronomen quien verwenden wir als Ausweichform zu que hauptsächlich in Relativsätzen, die mit einer einsilbigen Präposition eingeleitet sind und sich auf eine Person beziehen.

Beispiel:
Juan es el chico con quien fui al cole.Juan ist der Junge, mit dem ich zur Schule gegangen bin.

Ersetzen wir mit quien (im Gegensatz zu que) eine Person als Akkusativobjekt, bleibt die Präposition a im Relativsatz erhalten.

Beispiel:
Juan, a quien conozco, tuvo un accidente.Juan, den ich kenne, hatte einen Unfall.
(aber: El chico que conozco tuvo un accidente.Der Junge, den ich kenne, hatte einen Unfall.)

Ohne Bezugswort finden wir das Relativpronomen quien häufig in Sprichwörtern und festen Wendungen.

Beispiel:
Quien cava una fosa, en ella caerá.Wer eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

Cuyo

Während sich im Deutschen die Relativpronomen dessen/deren in Genus und Numerus nach dem vorangehenden Element richten, richtet sich die Form von cuyo (cuyo/cuya/cuyos/cuyas) im Spanischen nach dem folgenden Nomen.

Beispiel:
Tiene miedo de hablar con su madre, cuyo coche ha destrozado.Er hat Angst davor, mit seiner Mutter zu sprechen, deren Auto er zu Schrott gefahren hat.

Deutsch: die Mutter (weiblich), das Auto (sächlich) → deren Auto
Spanisch: la madre (weiblich), el coche (männlich) → cuyo coche

Da cuyo aber sehr förmlich klingt, verwenden wir dieses Relativpronomen im Spanischen hauptsächlich in der geschriebenen Sprache. In der gesprochenen Sprache versuchen wir, den Satz anders zu formulieren und so die Formen von cuyo zu vermeiden.

Cuanto

Das Relativpronomen cuanto (sowie die Formen cuanta, cuantos, cuantas) verwenden wir ohne Bezugswort im Sinne der Formen von todo lo que/todos los que.

Beispiel:
Cuantos estaban fueron a ayudarle.Alle, die dort waren, gingen hin, um ihm zu helfen.
Le contó a la policía cuanto recordaba.Er erzählte der Polizei alles, woran er sich erinnern konnte.

Donde

Donde ist auch ein Relativpronomen. Donde kann einfach ersetzs en que/en el cual/en la cual/en los cuales/en las cuales.

Beispiel:
La casa donde yo crecí fue derribada.
La casa en que yo crecí fue derribada.
La casa en la cual yo crecí fue derribada.