Pretérito imperfecto de subjuntivo im Spanischen

Wann verwenden wir Pretérito imperfecto de subjuntivo?

Mit Pretérito imperfecto de subjuntivo drücken wir Szenarien in der Vergangenheit, der Gegenwart oder der Zukunft aus.

Im Folgenden findest du zunächst alles zur Konjugation der regelmäßigen und unregelmäßigen Verben im Imperfecto de subjuntivo. Im Anschluss lernst du anhand einer umfassenden Erklärung mit vielen Beispielen, in welchen Fällen wir das Imperfecto de subjuntivo verwenden.

Im Übungsteil kannst du dann gleich dein erworbenes Wissen testen!

Beispiel

Zeichnung

Ojalá trabajara desde casa.

Me gustaría tener un trabajo que me permitiera vivir en cualquier sitio.

No creo que viviera en una ciudad si pudiera teletrabajar.

Y dudo que me cansara alguna vez del campo.

La tranquilidad del día y las noches estrelladas...

¡Quién tuviera una casita en medio de la montaña!

Pretérito imperfecto de subjuntivo

Mit Pretérito imperfecto de subjuntivo drücken wir Szenarien in der Vergangenheit, der Gegenwart oder der Zukunft aus. Oft geben Signalwörter Auskunft über die zeitliche Einordnung.

Beispiel:
Mi empresa me pidió ayer que probara a trabajar una semana desde casa.Meine Firma bat mich gestern, probehalber eine Woche von zu Hause aus zu arbeiten.Vergangenheit
Ojalá trabajara todavía desde casa.Ich wünschte, ich würde noch von zu Hause aus arbeiten.Gegenwart
Dudo que me cansara alguna vez de vivir en el campo.Ich bezweifle, dass ich es irgendwann satt haben werde, auf dem Land zu leben.Zukunft

In Konstruktionen aus Haupt- und Nebensatz steht das Verb im Hauptsatz:

  • im Presente oder im Pretérito perfecto (beides Indikativ);
    Beispiel:
    Es una lástima que no pudiera trabajar desde casa.Es ist schade, dass ich nicht von zu Hause aus arbeiten konnte.
    Me ha molestado que no tomaran nuestra opinión en cuenta.Mich hat es geärgert, dass sie unsere Meinung nicht berücksichtigt haben.
  • in der Vergangenheit: Pretérito imperfecto, Pretérito indefinido oder Pretérito pluscuamperfecto (alles Indikativ);
    Beispiel:
    Me encantaba que mi colega de oficina nos contara sus aventuras en el metro.Ich fand es toll, dass mein Bürokollege uns von seinen Abenteuern in der U-Bahn erzählte.
    Me molestó que mi colega de oficina pusiera la radio durante toda la mañana.Es störte mich, dass mein Bürokollege den ganzen Vormittag über das Radio laufen hatte.
    Nuestro jefe nos había pedido que creáramos un buen ambiente para trabajar.Unser Chef hatte uns dazu aufgefordert, für ein gutes Arbeitsklima zu sorgen.
  • im Condicional simple.
    Beispiel:
    Me encantaría que mi empresa me dejara trabajar desde casa.Ich würde es toll finden, wenn mich meine Firma von zu Hause aus arbeiten lassen würde.

Konjugation der regelmäßigen Verben

Um Verben im Imperfecto de subjuntivo zu konjugieren, ersetzen wir die Infinitiv-Endung (-ar, -er, -ir) durch die in der Tabelle dargestellten Konjugations-Endungen. Für jede Person gibt es zwei verschiedene Konjugationen, die wir gleichwertig verwenden können, auch wenn die Formen auf -ara häufiger vorkommen.

Person -ar hablar -er/-ir aprender vivir
yo -ara, -ase hablara/
hablase
-iera, -iese aprendiera/
aprendiese
viviera/
viviese
-aras, -ases hablaras/
hablases
-ieras, -ieses aprendieras/
aprendieses
vivieras/
vivieses
él, ella, usted -ara, -ase hablara/
hablase
-iera, -iese aprendiera/
aprendiese
viviera/
viviese
nosotros/-as -áramos, -ásemos habláramos/
hablásemos
-iéramos, -iésemos aprendiéramos/
aprendiésemos
viviéramos/
viviésemos
vosotros/-as -arais, -aseis hablarais/
hablaseis
-ierais, -ieseis aprendierais/
aprendieseis
vivierais/
vivieseis
ellos/-as, ustedes -aran, asen hablaran/
hablasen
-ieran, -iesen aprendieran/
aprendiesen
vivieran/
viviesen

Konjugation der unregelmäßigen Verben

Die Verben ir und ser

Die Verben ir und ser sind im Imperfecto de subjuntivo unregelmäßig und haben dieselbe Konjugation.

Person ir / ser
yo fuera, fuese
fueras, fueses
él, ella, usted fuera, fuese
nosotros/-as fuéramos, fuésemos
vosotros/-as fuerais, fueseis
ellos/-as, ustedes fueran, fuesen

Info

Aus dem Zusammenhang geht hervor, um welches Verb es sich jeweils handelt.

Beispiel:
No me imaginé que fueras responsable de un equipo de cinco personas.Ich hätte nicht gedacht, dass du für ein Team von fünf Personen verantwortlich warst.ser
No me imaginé que fueras en bicicleta al trabajo todos los días.Ich hätte nicht gedacht, dass du jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit gefahren bist.ir

Verben mit Stammvokalwechsel

Bei einigen Verben ändert sich der letzte Vokal im Wortstamm: a → i, e → i, a → u, o → u. Die Endungen bleiben dieselben wie die der regelmäßigen Verben.

  • Verben mit Stammvokalwechsel a → i: hacer
  • Verben mit Stammvokalwechsel e → i: conseguir, elegir, pedir, perseguir, repetir, seguir, sentir, venir
  • Verben mit Stammvokalwechsel a → u: haber
  • Verben mit Stammvokalwechsel o → u: dormir, morir, poder
Person a → i
hacer
e → i
pedir
a → u
haber*
o → u
dormir
yo hiciera / hiciese pidiera / pidiese hubiera / hubiese durmiera / durmiese
hicieras / hicieses pidieras / pidieses hubieras / hubieses durmieras / durmieses
él, ella, usted hiciera / hiciese pidiera / pidiese hubiera / hubiese durmiera / durmiese
nosotros/-as hiciéramos / hiciésemos pidiéramos / pidiésemos hubiéramos / hubiésemos durmiéramos / durmiésemos
vosotros /-as hicierais / hicieseis pidierais / pidieseis hubierais / hubieseis durmierais / durmieseis
ellos/-as, ustedes hicieran / hiciesen pidieran / pidiesen hubieran / hubiesen durmieran / durmiesen

*Das Verb haber wird im Imperfecto nur in der 3. Person Singular verwendet (Form von hay = „es gibt“).

Verben mit unregelmäßigem Wortstamm

Einige Verben haben im Imperfecto de subjuntivo einen durchweg unregelmäßigen Wortstamm und werden mit den Endungen der Verben auf -er/-ir konjugiert.

Person andar → anduv- caber → cup- estar → estuv- poner → pus- querer → quis- saber → sup- tener → tuv-
yo anduviera / anduviese cupiera / cupiese estuviera / estuviese pusiera / pusiese quisiera / quisiese supiera / supiese tuviera / tuviese
anduvieras / anduvieses cupieras / cupieses estuvieras / estuvieses pusieras / pusieses quisieras / quisieses supieras / supieses tuvieras / tuvieses
él, ella, usted anduviera / anduviese cupiera / cupiese estuviera / estuviese pusiera / pusiese quisiera / quisiese supiera / supiese tuviera / tuviese
nosotros/-as anduviéramos / anduviésemos cupiéramos / cupiésemos estuviéramos / estuviésemos pusiéramos / pusieseis quisiéramos / quisiésemos supiéramos / supiésemos tuviéramos / tuviésemos
vosotros/-as anduvierais / anduvieseis cupierais / cupieseis estuvierais / estuvieseis pusierais / pusieseis quisierais / quisieseis supierais / supieseis tuvierais / tuvieseis
ellos/-as, ustedes anduvieran / anduviesen cupieran / cupiesen estuvieran / estuviesen pusieran / pusiesen quisieran / quisiesen supieran / supiesen tuvieran / tuviesen

Verben mit eingeschobenem j oder y

Bei einigen Verben setzen wir vor den Endungen des Imperfecto de subjuntivo ein j oder y ein, wobei das i der Endung verloren geht: (yo) -era, -ese; (tú) -eras, -eses; (él) -era, -ese; (nosotros) -éramos, -ésemos; (vosotros) -erais, -eseis; (ellos) -eran, -esen.

  • traducir → traduj-
    Beispiel:
    yo tradujera/tradujese
  • traer → traj-
    Beispiel:
    tú trajeras/trajeses
  • decir → dij-
    Beispiel:
    ella dijera/dijese
  • caer → cay-
    Beispiel:
    nosotros cayéramos/cayésemos
  • leer → ley-
    Beispiel:
    vosotros leyerais/leyeseis
  • oír → oy-
    Beispiel:
    ellas oyeran/oyesen
  • huir → huy-
    Beispiel:
    ustedes huyeran/huyesen

Verwendung des Pretérito imperfecto de subjuntivo

Die subjektive Auffassung

Äußerungen im Subjuntivo bringen die Einstellung oder Auffassung des Sprechers zu der von ihm übermittelten Information zum Ausdruck. Ob die Aussage wahr oder falsch ist, ist dabei nicht entscheidend.

Träger dieser subjektiven Auffassung sind bestimmte Ausdrücke oder Verben, die dem Verb im Subjuntivo vorausgehen. Eine einfache Übermittlung von Fakten oder Tatsachen hingegen steht im Indikativ.

Beispiel:
Ojalá pudiera teletrabajar.Ich wünschte, ich könnte von zu Hause aus arbeiten. → subjektive Auffassung, Subjuntivo
En mi actual trabajo no puedo teletrabajar.In meinem derzeitigen Job kann ich nicht von zu Hause aus arbeiten. → Fakt/Tatsache, Indikativ

Der Sprecher kann Subjektivität folgendermaßen zum Ausdruck bringen:

Sprechabsicht Beispiel
Emotion und Gefühl Me motivó mucho que mis jefes me dejaran teletrabajar una semana.Mich hat es sehr motiviert, dass mich meine Chefs eine Woche lang von zu Hause aus arbeiten ließen.
Wunsch und Wille Me gustaría tener un trabajo que me permitiera vivir en cualquier sitio.Ich hätte gerne eine Arbeit, die es mir erlaubt, an einem beliebigen Ort zu leben.
Ratschlag, Empfehlung, Aufforderung, Bitte Mis jefes me pidieron que trabajara una semana desde casa.Meine Chefs baten mich, eine Woche von zu Hause aus zu arbeiten.
Bewertung Sería increíble que mis jefes me dejaran teletrabajar siempre.Es wäre fantastisch, wenn mich meine Chefs immer von zu Hause aus arbeiten ließen.
Verneinte Meinung und Zweifel No creo que echara de menos la ciudad.Ich glaube nicht, dass ich die Stadt vermissen würde.
Wahrscheinlichkeit und Vermutung Puede que me comprara una casita en el campo.Es kann sein, dass ich mir ein Haus auf dem Land kaufen würde.

Emotion und Gefühl

Auf Verben und Wendungen, mit denen der Sprecher Emotionen und Gefühle einer Handlung oder Situation gegenüber zum Ausdruck bringt, folgt im Nebensatz Subjuntivo.

  • typische Verben: lamentarbedauern, odiarhassen, sentirbedauern, no soportarnicht ertragen, temerbefürchten
  • Verben mit indirektem Objektpronomen (me/te/le/nos/os/les): dar envidianeidisch machen, encantarbegeistern, emocionarrühren, extrañarverwundern, gustargefallen, indignarempören, molestarstören, parecer bien/malgut/schlecht finden, poner nervioso/-a/-os/-asnervös machen, sorprendererstaunen etc.

Folgt que“ + Subjuntivo, beziehen sich die Emotionen auf eine andere Person.

Beispiel:
Me encantó que mis jefes me dejaran teletrabajar una semana.Ich fand es toll, dass mich meine Chefs eine Woche von zu Hause aus haben arbeiten lassen.

Folgt ein Infinitiv, drückt das Subjekt Emotionen gegenüber einer eigenen Handlung aus.

Beispiel:
Me encantó trabajar desde casa.Ich fand es toll, von zu Hause aus zu arbeiten.

Sieh dir hierzu auch den Abschnitt zum Thema Subjektwechsel an.

Wunsch und Wille

Auf Verben und Wendungen, die Sprechabsichten wie Wunsch, Wille oder Vorliebe zum Ausdruck bringen, folgt im Nebensatz Subjuntivo.

  • typische Verben und Wendungen: esperarhoffen, desearwünschen, preferirbevorzugen, quererwollen, soñar conträumen von, tener ganas deLust haben auf, (me, te...) gustaría(mir, dir ...) würde gefallen, (me, te...) encantaría(mich, dich ...) würde begeistern etc.

Folgt que“ + Subjuntivo, bezieht sich der Wunsch auf eine andere Person.

Beispiel:
Me gustaría que mis jefes me dejaran teletrabajar siempre.Es würde mir gefallen, wenn mich meine Chefs immer von zu Hause aus arbeiten ließen.

Folgt ein Infinitiv, bringt das Subjekt einen Wunsch für sich selbst zum Ausdruck.

Beispiel:
Me encantaría trabajar desde casa.Ich würde es toll finden, von zu Hause aus zu arbeiten.
  • ¡Ojalá…!, ¡Quién…!

Auf die Ausdrücke ¡Ojalá...! und ¡Quién...! folgt Subjuntivo. Sie drücken einen Wunsch aus, den der Sprecher in der Zukunft für schwer erfüllbar hält oder der in der Gegenwart nicht erfüllt ist.

Beispiel:
¡Ojalá pudiera trabajar desde casa!Wenn ich doch bloß von zu Hause aus arbeiten könnte!
¡Quién tuviera una casita en medio de la montaña!Ich wünschte, ich hätte ein Häuschen mitten in den Bergen!

Das Verb nach ¡Quién... steht immer in der 3. Person Singular, drückt aber einen Wunsch des Sprechers für sich selbst aus.

Ratschlag, Empfehlung, Aufforderung, Bitte

Auf Verben und Wendungen, die Ratschläge, Empfehlungen, Vorschläge, Aufforderungen, Befehle, Verbote oder Bitten zum Ausdruck bringen, folgt Subjuntivo.

Beispiel:
Mi médico me desaconsejó que trabajara tantas horas delante del ordenador.Mein Arzt riet mir davon ab, so viele Stunden am Computer zu arbeiten.
Mi médico me recomendó que me pusiera gafas con filtros para la pantalla.Mein Arzt riet mir, vor dem Bildschirm eine Brille mit Filtergläsern zu tragen.

typische Verben: (des)aconsejar(ab-)raten, exigirfordern, recomendarempfehlen, sugerirvorschlagen, anraten, proponervorschlagen, ordenaranordnen, prohibirverbieten, pedirbitten etc.

Richtet sich der Ratschlag, die Empfehlung etc. nicht ausdrücklich an eine bestimmte Person, verwenden wir den Infinitiv.

Beispiel:
Paula me sugirió que le contara la propuesta a mis jefes.Paula riet mir, dass ich meinen Chefs von dem Vorschlag erzähle.
Paula sugirió contar la propuesta a mis jefes.Paula riet, meinen Chefs von dem Vorschlag zu erzählen.

Bewertung

Auf Konstruktionen mit der Formulierung (no) es/está… que folgt Subjuntivo. Mit ihnen können wir Handlungen oder Situationen von einer neutralen Perspektive aus bewerten.

Beispiel:
Sería increíble que mis jefes me dejaran teletrabajar siempre.Es wäre unglaublich, wenn mich meine Chefs immer von zu Hause aus arbeiten ließen.

Wird das Subjekt nicht explizit genannt, verwenden wir den Infinitiv.

Beispiel:
Sería obligatorio presentar un informe cada semana.Es wäre zwingend, jede Woche einen Bericht zu präsentieren.

Aufgepasst!

Auf diese Ausdrücke folgt der Indikativ: es cierto quees stimmt, dass, está claro quees ist klar, dass, está comprobado quees ist erwiesen, dass, es evidente quees ist offensichtlich, dass, es obvio quees ist offensichtlich, dass, es verdad quees stimmt, dass.

Aber: Auf die verneinte Form dieser Ausdrücke folgt der Subjuntivo.

Beispiel:
Estaba claro que el teletrabajo era más rentable.Es war klar, dass das Arbeiten im Homeoffice kostengünstiger war.
No estaba tan claro que el teletrabajo fuera menos rentable.Es war nicht ganz klar, dass das Arbeiten im Homeoffice weniger kostengünstig war.

Wahrscheinlichkeit und Vermutung

Auf Ausdrücke, die Wahrscheinlichkeit oder Vermutung einer Handlung oder Situation gegenüber wiedergeben, kann je nach Fall Subjuntivo oder Indikativ folgen.

Ausdruck Indikativ Subjuntivo Beispiel
quizá(s)vielleicht* x x Quizá teletrabajara dos días a la semana.Vielleicht würde ich zwei Tage pro Woche von zu Hause aus arbeiten.
tal vezvielleicht* x x Tal vez teletrabajara dos días a la semana.Vielleicht würde ich zwei Tage pro Woche von zu Hause aus arbeiten.
puede (ser) quees kann sein, dass; möglicherweise x Puede que propusiera teletrabajar solo dos días a la semana.Möglicherweise würde ich vorschlagen, nur zwei Tage pro Woche von zu Hause aus zu arbeiten.
es (im)posible quees ist (un-)möglich, dass x Era posible que mis jefes accedieran a mi propuesta.Es war möglich, dass meine Chefs meinen Vorschlag annahmen.
posiblementemöglicherweise*, probablementewahrscheinlich*, seguramentebestimmt* x x Posiblemente fuera más productiva desde casa.Möglicherweise wäre ich von zu Hause aus produktiver.
igualvielleicht x Igual sería incluso más productiva desde casa.Vielleicht wäre ich von zu Hause aus sogar produktiver.
a lo mejorvielleicht x A lo mejor sería más productiva desde casa.Vielleicht wäre ich von zu Hause aus produktiver.

*Auf quizá(s), tal vez, posiblemente, probablemente und seguramente kann der Indikativ folgen, wenn über die Vergangenheit gesprochen wird (z. B. Seguramente era más productiva desde casa.Ich war von zu Hause aus bestimmt produktiver.).

Verneinte Meinung und Zweifel

Auf Verben des Meinens, Sagens und Denkens folgt nur dann Subjuntivo, wenn diese verneint sind.

Beispiel:
No creo que me cansara de la vida en el campo.Ich glaube nicht, dass ich des Lebens auf dem Land überdrüssig werden würde.Subjuntivo
Creo que no me cansaría de la vida en el campo.Ich glaube, ich würde des Lebens auf dem Land nie überdrüssig werden.Indikativ
  • typische Verben: creerglauben, estar seguro/-a/-os/-as desicher sein, parecermeinen, empfinden, pensardenken, suponervermuten etc.

Aufgepasst!

Auf das Verb dudar folgt immer Subjuntivo.

Beispiel:
Dudaban que fuera más productiva desde casa.Sie bezweifelten, dass ich von zu Hause aus produktiver war.
Yo no dudaba que fuera más productiva desde casa.Ich bezweifelte nicht, dass ich von zu Hause aus produktiver war.

Die Zeitform im Hauptsatz

Imperfecto de subjuntivo verwenden wir in Nebensätzen nach einem Hauptsatz im Indikativ Presente, einer Zeitform der Vergangenheit oder im Condicional.

  • Hauptsatz im Presente oder in einer Zeitform der Vergangenheit

Steht der Hauptsatz im Presente oder in der Vergangenheit (Imperfecto, Indefinido, Pluscuamperfecto – alles Indikativ), so drückt der Sprecher damit seine Einstellung gegenüber einem Szenario in der Vergangenheit aus.

Beispiel:
Fue maravilloso que mis jefes me dejaran teletrabajar unos días.Es war wunderbar, dass mich meine Chefs ein paar Tage lang von zu Hause aus arbeiten ließen.
  • Hauptsatz im Condicional

Steht der Hauptsatz im Condicional simple, dann drückt der Sprecher damit seine Einstellung gegenüber einem imaginären oder hypothetischen Szenario in der Gegenwart oder der Zukunft aus.

Beispiel:
Me gustaría que mis jefes me dejaran teletrabajar siempre.Es würde mir gefallen, wenn mich meine Chefs immer von zu Hause aus arbeiten ließen.
  • Hauptsatz im Pretérito perfecto

Steht der Hauptsatz im Pretérito perfecto, bezieht sich die Nebensatzhandlung im Imperfecto de subjuntivo auf die Vergangenheit, ohne dass jedoch sicher ist ob sie tatsächlich stattgefunden hat.

Beispiel:
Mis jefes han sugerido que trabajáramos desde casa unos días como prueba.Meine Chefs haben vorgeschlagen, dass wir ein paar Tage probehalber von zu Hause aus arbeiten.

Die irreale Bedingung der Gegenwart

Pretérito imperfecto de subjuntivo verwenden wir in irrealen Bedingungssätzen der Gegenwart. Mit ihnen drückt der Sprecher eine Bedingung aus, die in der Gegenwart nicht erfüllt ist bzw. deren Erfüllung in der Zukunft eher unwahrscheinlich ist.

Beispiel:
Si trabajara desde casa, viviría en una casita en el campo.Wenn ich von zu Hause aus arbeiten könnte, würde ich in einem Häuschen auf dem Land wohnen.
  • Der Nebensatz (si...) beinhaltet ein Verb im Imperfecto de subjuntivo. Er drückt die Bedingung aus, unter der das im Hauptsatz stehende Szenario möglich wäre.

  • Der Hauptsatz steht im Condicional simple.

Aufgepasst!

Die Reihenfolge von Haupt- und Nebensatz ist variabel. Steht der Nebensatz vor dem Hauptsatz, werden beide Satzteile durch ein Komma getrennt.

Beispiel:
Si trabajara desde casa, viviría en una casita en el campo.Wenn ich von zu Hause aus arbeiten würde, würde ich in einem Häuschen auf dem Land wohnen.mit Komma
Viviría en una casita en el campo si trabajara desde casa.Ich würde in einem Häuschen auf dem Land wohnen, wenn ich von zu Hause aus arbeiten würde. ohne Komma

Konjunktionen mit Subjuntivo

Imperfecto de subjuntivo verwenden wir außerdem nach bestimmten Konjunktionen, die Haupt- und Nebensatz miteinander verbinden. Klicke hier auf unsere Liste der Konjunktionen mit Subjuntivo.

Beispiel:
Les enviaría un informe de mi trabajo en cuanto terminara mi jornada laboral.Ich würde Ihnen einen Bericht von meiner Arbeit schicken, sobald mein Arbeitstag zu Ende ist.

Subjektwechsel

Ein weiteres Merkmal von Sätzen mit einem Verb im Subjuntivo ist, dass Haupt- und Nebensatz jeweils ein anderes Subjekt haben. Beziehen sich jedoch beide Verben aus Haupt- und Nebensatz auf dasselbe Subjekt, dann steht das Verb des Nebensatzes im Infinitiv.

Beispiel:
Querría trabajar desde casa al menos dos días a la semana.Ich würde gerne mindestens zwei Tage pro Woche von zu Hause aus arbeiten. ich
Mis jefes quisieron que trabajara desde casa una semana como prueba.Meine Chefs wollten, dass ich eine Woche probeweise von zu Hause aus arbeite.sie, ich

Hier erfährst du noch mehr zu diesem Thema: Subjektwechsel in Subjuntivo-Nebensätzen.

Verben und Ausdrücke, die mit Subjuntivo verwendet werden

Auf den folgenden zwei Seiten findest du viele Verben und Ausdrücke, die den Gebrauch des Subjuntivo erfordern: