Pretérito perfecto de subjuntivo im Spanischen

Wann verwenden wir das Pretérito perfecto de subjuntivo?

Pretérito perfecto de subjuntivo verwenden wir im Nebensatz für eine bereits abgeschlossene Handlung, die der Handlung im Hauptsatz zeitlich vorausgeht. Die Subjuntivo-Handlung kann der Vergangenheit oder der Zukunft angehören.

Im Folgenden findest du alles zur Konjugation der regelmäßigen und unregelmäßigen Verben im Pretérito perfecto de subjuntivo. Außerdem lernst du anhand einer umfassenden Erklärung mit vielen Beispielen, in welchen Fällen wir das Pretérito perfecto de subjuntivo verwenden.

Im Übungsteil kannst du dann gleich dein erworbenes Wissen testen!

Beispiel

Esperamos que la operación haya sido todo un éxito.

Los familiares podrán ver al paciente en cuanto haya salido del quirófano.

Das Pretérito perfecto de subjuntivo

Pretérito perfecto de subjuntivo verwenden wir im Nebensatz für eine bereits abgeschlossene Handlung, die der Handlung im Hauptsatz zeitlich vorausgeht.

Beispiel:
Esperamos que la operación haya sido todo un éxito.Wir hoffen, dass die Operation ein voller Erfolg gewesen ist.

Das Verb im Hauptsatz kann im Presente, Pretérito perfecto, Futuro simple (alles Indikativ) oder im Imperativ stehen.

  • Steht der Hauptsatz im Presente oder im Pretérito perfecto, dann drückt das Verb im Subjuntivo eine Handlung in der Vergangenheit aus.
    Beispiel:
    Esperamos que la operación de esta mañana haya sido todo un éxito.Wir hoffen, dass die Operation von heute Morgen ein voller Erfolg gewesen ist.Vergangenheit
    Me ha preocupado que hayan tardado tanto en avisarnos.Ich war besorgt, dass es so lange gedauert hat, bis sie es uns mitgeteilt haben. → Vergangenheit
  • Steht der Hauptsatz im Futuro simple oder im Imperativ, dann drückt das Verb im Subjuntivo eine Handlung in der Zukunft aus.
    Beispiel:
    Los familiares podrán ver al paciente en cuanto haya salido del quirófano.Die Familienangehörigen werden den Patienten sehen können, sobald er den OP verlassen hat.Zukunft
    Llámame cuando hayas leído mi mensaje.Ruf mich an, wenn du meine Nachricht gelesen hast.Zukunft

Konjugation der regelmäßigen Verben

Das Pretérito perfecto de subjuntivo bilden wir aus dem Presente de subjuntivo des Hilfsverbs haber und dem Partizip des Hauptverbs.

Person Hilfsverb haber Partizip
yo haya

hablado

aprendido

vivido

hayas
él, ella, usted haya
nosotros/-as hayamos
vosotros/-as hayáis
ellos/-as, ustedes hayan

Partizip

Das Partizip eines Verbs bilden wir, indem wir die jeweilige Infinitiv-Endung durch -ado (Verben auf -ar) oder -ido (Verben auf -er und -ir) ersetzen.

Beispiel:
hablar - hablado
aprender - aprendido
vivir - vivido

Reflexive Verben

Reflexive Verben werden mit einem Reflexivpronomen (me, te, se, nos, os, se) konjugiert, das in Person und Zahl mit dem Subjekt übereinstimmt. Im Pretérito perfecto de subjuntivo steht das Reflexivpronomen immer vor der konjugierten Form von haber.

Beispiel:
levantarse → yo me haya levantado

Das unregelmäßige Partizip

Einige Verben bilden eine unregelmäßige Partizipform.

Verb unregelmäßiges Partizip regelmäßiges Partizip
abrir abierto
decir dicho
escribir escrito
hacer hecho
freír* frito freído
imprimir* impreso imprimido
morir muerto
poner puesto
proveer* provisto proveído
suscribir suscrito
ver visto
volver vuelto

*Beide Partizipformen sind möglich und können gleichwertig verwendet werden.

Partizip der abgeleiteten Verben

Verben, die mittels Vorsilbe von einem anderen Verb abgeleitet sind, bilden dieselbe unregelmäßige Partizipform wie das ursprüngliche Verb.

Beispiel:
encubrirverheimlichen → encubierto
descubrirentdecken → descubierto
componerkomponieren → compuesto
posponerverschieben → pospuesto
proponervorschlagen → propuesto
revolverumdrehen → revuelto
devolverwiedergeben → devuelto
deshacerauftrennen → deshecho
prevervoraussehen → previsto

Partizip mit Akzent

Bei den Verben auf -er, deren Stamm auf einen Vokal endet, muss das i der Partizip-Endung -ido durch einen Akzent betont werden.

Beispiel:
leer – leído
traer - traído
caer - caído

Verwendung des Pretérito perfecto de subjuntivo

Die subjektive Auffassung

Äußerungen im Subjuntivo bringen die Einstellung oder Auffassung des Sprechers zu der von ihm übermittelten Information zum Ausdruck. Ob die Aussage wahr oder falsch ist, ist dabei nicht entscheidend.

Träger dieser subjektiven Auffassung sind bestimmte Ausdrücke oder Verben, die dem Verb im Subjuntivo vorausgehen. Eine einfache Übermittlung von Fakten oder Tatsachen hingegen steht im Indikativ.

Beispiel:
Ojalá la operación haya salido bien.Hoffentlich ist die Operation gut verlaufen. subjektive Auffassung, Subjuntivo
La operación ha sido un éxito.Die Operation war ein Erfolg.Fakt/Tatsache, Indikativ

Der Sprecher kann Subjektivität folgendermaßen zum Ausdruck bringen:

Sprechabsicht Beispiel
Emotion und Gefühl Me alegra que la operación haya salido bien.Es freut mich, dass die Operation gut verlaufen ist.
Wunsch und Wille Espero la operación haya salido bien.Ich hoffe, dass die Operation gut verlaufen ist.
¡Ojalá…!, ¡Que…! ¡Ojalá todo haya salido bien!Hoffentlich ist alles gut verlaufen!
Bewertung Es necesario que los familiares se hayan apuntado en la lista de visitantes para pasar.Es ist notwendig, dass sich die Familienangehörigen in die Besucherliste eingetragen haben, um Zutritt zu erhalten.
Verneinte Meinung und Zweifel No creo que haya salido ya del quirófano.Ich glaube nicht, dass er schon aus dem OP zurück ist.
Wahrscheinlichkeit und Vermutung Quizá hayan tenido alguna complicación.Vielleicht gab es irgendeine Komplikation.

Emotion und Gefühl

Auf Verben und Wendungen, mit denen der Sprecher Emotionen und Gefühle einer Handlung oder Situation gegenüber zum Ausdruck bringt, folgt im Nebensatz Subjuntivo.

  • typische Verben: lamentarbedauern, odiarhassen, sentirbedauern, no soportarnicht ertragen, temerbefürchten.
  • Verben mit indirektem Objektpronomen (me/te/le/nos/os/les): dar envidianeidisch machen, encantarbegeistern, emocionarrühren, extrañarverwundern, gustargefallen, indignarempören, molestarstören, parecer bien/malgut/schlecht finden, poner nervioso/-a/-os/-asnervös machen, sorprendererstaunen etc.

Steht der Hauptsatz im Presente oder im Pretérito perfecto (beides Indikativ), so bezieht sich der Gefühlsausdruck auf eine Handlung oder Situation in der Vergangenheit.

Beispiel:
Me preocupa que no nos hayan dicho nada todavía.Es macht mir Sorgen, dass sie uns bisher noch nichts gesagt haben.

Steht der Hauptsatz im Futuro simple oder im Imperativ, dann sind Emotion und Gefühl die Folge einer abgeschlossenen Handlung in der Zukunft.

Beispiel:
Me tranquilizaré cuando haya salido del quirófano.Ich werde mich beruhigen, sobald er den OP verlassen hat.

Wunsch und Wille

Auf Verben und Wendungen, die Sprechabsichten wie Wunsch, Wille oder Vorliebe zum Ausdruck bringen, folgt im Nebensatz Subjuntivo.

  • typische Verben und Wendungen: esperarhoffen, desearwünschen, preferirbevorzugen, quererwollen, soñar conträumen von, tener ganas deLust haben auf, (me, te...) gustaría(mir, dir ...) würde gefallen, (me, te...) encantaría(mich, dich ...) würde begeistern etc.

Mit einem Verb im Pretérito perfecto de subjuntivo bezieht sich der Wunsch oder die Willensäußerung auf eine in der Vergangenheit abgeschlossene Handlung, die einen Bezug zur Gegenwart hat.

Beispiel:
Esperamos que la operación haya sido un éxito.Wir hoffen, dass die Operation ein Erfolg war.

¡Ojalá…!, ¡Que…!

Ojalá und que, gefolgt von einem Verb im Pretérito perfecto de subjuntivo, drücken einen Wunsch für die unmittelbare Vergangenheit mit Bezug zur Gegenwart aus.

Beispiel:
¡Ojalá que la operación haya salido bien!Hoffentlich ist die Operation gut verlaufen!
¡Que haya salido todo bien!Hoffentlich ist alles gutgegangen!

Bewertung

Auf Konstruktionen mit der Formulierung (no) es/está… que folgt Subjuntivo. Mit ihnen können wir Handlungen oder Situationen von einer neutralen Perspektive aus bewerten.

Beispiel:
Es necesario que los familiares se hayan apuntado en la lista de visitantes para pasar.Es ist notwendig, dass sich die Familienangehörigen in die Besucherliste eingetragen haben, um Zutritt zu bekommen.

Ist das Subjekt allgemein und wird nicht explizit genannt, verwenden wir den Infinitiv.

Beispiel:
Es necesario haberse apuntado en la lista de visitantes para pasar.Es ist notwendig, sich in die Besucherliste eingetragen zu haben, um Zutritt zu bekommen.

Aufgepasst!

Auf diese Ausdrücke folgt der Indikativ: es cierto quees stimmt, dass, está claro quees ist klar, dass, está comprobado quees ist erwiesen, dass, es evidente quees ist offensichtlich, dass, es obvio quees ist offensichtlich, dass, es verdad quees stimmt, dass.

Aber: Auf die verneinte Form dieser Ausdrücke folgt Subjuntivo.

Beispiel:
Está claro que el paciente aún no ha salido del quirófano.Es ist klar, dass der Patient den OP noch nicht verlassen hat.
No está claro que el paciente haya salido ya del quirófano.Es ist nicht klar, ob der Patient den OP schon verlassen hat.

Wahrscheinlichkeit und Vermutung

Auf Ausdrücke, die Wahrscheinlichkeit oder Vermutung einer Handlung oder Situation gegenüber wiedergeben, kann je nach Fall Subjuntivo oder Indikativ folgen.

Ausdruck Indikativ Subjuntivo Beispiel
quizá(s)vielleicht* x x Quizá hayan tenido alguna complicación.Vielleicht gab es irgendeine Komplikation.
tal vezvielleicht* x x Tal vez hayan tenido alguna complicación.Vielleicht gab es irgendeine Komplikation.
puede (ser) quees kann sein, dass; möglicherweise x Puede que el paciente ya haya salido del quirófano.Es kann sein, dass der Patient den OP schon verlassen hat.
es (im)posible quees ist (un-)möglich, dass x Es posible que el paciente ya haya salido del quirófano.Möglicherweise hat der Patient den OP schon verlassen.
posiblementemöglicherweise*, probablementewahrscheinlich*, seguramentebestimmt* x x Posiblemente, la operación haya sido un éxito.Möglicherweise war die Operation erfolgreich.
igualvielleicht x Igual han tenido alguna complicación.Vielleicht gab es irgendeine Komplikation.
a lo mejorvielleicht x A lo mejor ya ha salido del quirófano.Vielleicht hat sie den OP schon verlassen.

*Auf quizá(s), tal vez, posiblemente, probablemente und seguramente kann der Indikativ folgen, wenn über die Vergangenheit gesprochen wird (z. B. Seguramente ya ha salido del quirófano.Bestimmt hat er den OP schon verlassen.).

Verneinte Meinung und Zweifel

Auf Verben des Meinens, Sagens und Denkens folgt nur dann Subjuntivo, wenn diese verneint sind.

Beispiel:
No creo que el paciente ya haya salido del quirófano.Ich glaube nicht, dass der Patient den OP schon verlassen hat.Subjuntivo
Creo que el paciente ya ha salido del quirófano.Ich glaube, dass der Patient den OP schon verlassen hat.Indikativ
Creo que el paciente aún no ha salido del quirófano.Ich glaube, dass der Patient, den OP noch nicht verlassen hat.Indikativ
  • typische Verben: creerglauben, estar seguro/-a/-os/-as desicher sein, parecermeinen, empfinden, pensardenken, suponervermuten etc.

Aufgepasst!

Auf das Verb dudarbezweifeln folgt immer Subjuntivo.

Beispiel:
Dudo que la operación haya sido difícil.Ich bezweifle, dass die Operation schwierig war.
No dudo que la operación haya sido difícil.Ich bezweifle nicht, dass die Operation schwierig war.

Die Zeitform im Hauptsatz

Wir verwenden das Pretérito perfecto de subjuntivo in Nebensätzen, denen ein Hauptsatz im Presente, Pretérito perfecto, Futuro simple (alles Indikativ) oder im Imperativ vorausgeht.

Vergangenheit mit Gegenwartsbezug

Steht der Hauptsatz im Presente oder im Pretérito perfecto (beides Indikativ), dann beschreibt das Verb im Subjuntivo eine in der Vergangenheit abgeschlossene Handlung, die einen Bezug zur Gegenwart hat.

Beispiel:
Esperamos que la operación de esta mañana haya sido todo un éxito.Wir hoffen, dass die Operation von heute Morgen ein voller Erfolg gewesen ist.Vergangenheit
Die Operation fand vor dem Moment des Sprechens statt.
Me ha preocupado que hayan tardado tanto en avisarnos.Es hat mir solche Sorgen gemacht, dass sie so lange gebraucht haben, um uns Bescheid zu geben. → Vergangenheit
Sie haben schon Bescheid gegeben, aber es hat lange gedauert.

Vergangenheit mit Zukunftsbezug

Steht der Hauptsatz im Futuro simple oder im Imperativ, dann beschreibt das Verb im Subjuntivo eine Handlung, die zu einem Zeitpunkt in der Zukunft abgeschlossen sein wird (vor der Handlung im Hauptsatz).

Beispiel:
Los familiares podrán ver al paciente en cuanto haya salido del quirófano.Die Familienangehörigen werden den Patienten sehen können, sobald der den OP verlassen hat. → Zukunft
Der Patient ist noch im OP.
Llámame cuando hayas leído mi mensaje.Ruf mich an, wenn du meine Nachricht gelesen hast. → Zukunft
Du hast meine Nachricht noch nicht gelesen.

Konjunktionen mit Subjuntivo

Wir verwenden das Pretérito perfecto de subjuntivo auch nach bestimmten Konjunktionen, die als Verbindungsglied zwischen Haupt- und Nebensatz dienen. Sieh dir hier unsere Liste der Konjunktionen mit Subjuntivo an.

Beispiel:
Los familiares podrán ver al paciente en cuanto haya salido del quirófano.Die Familienangehörigen werden den Patienten sehen können, sobald er den OP verlassen hat.

Subjektwechsel

Ein weiteres Merkmal von Sätzen mit einem Verb im Subjuntivo ist, dass Haupt- und Nebensatz jeweils ein anderes Subjekt haben. Beziehen sich jedoch beide Verben aus Haupt- und Nebensatz auf dasselbe Subjekt, dann steht das Verb des Nebensatzes im Infinitiv.

Beispiel:
Esperamos tener buenas noticias pronto.Wir hoffen, bald gute Nachrichten zu erhalten. wir
Esperamos que la operación haya sido todo un éxito.Wir hoffen, dass die Operation ein voller Erfolg gewesen ist.wir, sie (die OP)

Hier erfährst du noch mehr zu diesem Thema: Subjektwechsel in Subjuntivo-Nebensätzen.

Verben und Ausdrücke, die mit Subjuntivo verwendet werden

Auf den folgenden zwei Seiten findest du viele Verben und Ausdrücke, die den Gebrauch des Subjuntivo erfordern: