Steigerung von Adjektiven in der spanischen Grammatik

Möchtest du direkt zu den Übungen? Klick hier.

Wie steigert man Adjektive im Spanischen?

Die Steigerung von Adjektiven benötigen wir, um etwas miteinander zu vergleichen. Wir unterscheiden im Spanischen die Steigerungsstufen Komparativ und Superlativ, die sich jeweils noch in verschiedene Typen unterteilen lassen: Komparativ der Ungleichheit, Komparativ der Gleichheit, relativer Superlativ und absoluter Superlativ.

Lerne und übe in unserer Grammatik-Erläuterung mit Übungen, wie spanische Adjektive gesteigert werden und welche Besonderheiten wir dabei beachten müssen.

Beispiel

María es tan rápida como Carolina. Clara es más rápida que María. Clara es la más rápida. Clara es la corredora más rápida. Clara es rapidísima.

Positiv

Der Positiv (el grado positivo) ist die Grundform des Adjektivs ohne Steigerung.

Beispiele:
Marta está contenta.Marta ist glücklich.
El cuadro es grande.Das Gemälde ist groß.

Komparativ

Mit dem Komparativ (el grado comparativo) können wir zwei oder mehrere Personen oder Objekte miteinander vergleichen. Das Adjektiv richtet sich zwar in Zahl und Geschlecht nach dem Substantiv, erhält aber anders als im Deutschen keine extra Steigerungs-Endung. Der Vergleich wird stattdessen mit den Wörtern más/menos/tan ausgedrückt.

Wir unterscheiden im Spanischen drei verschiedene Komparativformen:

  • Komparativ der Ungleichheit (Überlegenheit) (el comparativo de superioridad) mit más ... que
    Diese Form entspricht dem deutschen Komparativ („…-er als“).
    Beispiel:
    Clara es más rápida que María.Clara ist schneller als María.
  • Komparativ der Gleichheit (el comparativo de igualdad) mit tan … como oder igual de … que
    Diese Form entspricht der positiven Vergleichsform im Deutschen („so/genauso … wie“).
    Beispiel:
    María es tan rápida como Carolina.María ist so schnell wie Carolina.
    María es igual de rápida que Carolina.María ist so schnell wie Carolina.
  • Komparativ der Ungleichheit (Unterlegenheit) (el comparativo de inferioridad) mit menos … que.
    Dafür gibt es im Deutschen keine eigene Form („weniger … als“).
    Beispiel:
    María es menos rápida que Clara.María ist weniger schnell als Clara.

Besonderheiten

  • Einige Adjektive haben einen unregelmäßigen Komparativ der Ungleichheit:
Grundform Komparativ Beispiel

bueno

mejor El verano es mejor que el invierno.Sommer ist besser als Winter.
malo peor El frío es peor que el calor.Kälte ist schlimmer als Hitze.
viejo mayor Mamá es mayor que papá.Mama ist älter als Papa.
joven menor Papa es menor que mamá.Papa ist jünger als Mama.
  • Bei einigen Adjektiven wird zum Vergleich nicht que sondern die Präposition a verwendet.
Beispiele:
inferior akleiner als
superior agrößer als
anterior afrüher als; vor ...
posterior aspäter als; nach ...

Superlativ

Der Superlativ (el grado superlativo) ist die höchste Steigerungsstufe. Im Spanischen gibt es zwei Superlativ-Typen: den relativen und den absoluten Superlativ.

Der relative Superlativ

Der relative Superlativ (el superlativo relativo) bezeichnet die höchste Stufe einer Eigenschaft im Vergleich mit anderen Lebewesen oder Dingen, die dieselbe Eigenschaft teilen. Wir bilden den relativen Superlativ mit dem bestimmten Artikel + más/menos + Adjektiv. Die Endung des Adjektivs richtet sich auch hier in Zahl und Geschlecht nach dem zugehörigen Substantiv.

Beispiele:
Clara es la más rápida.Clara ist die Schnellste.
Clara es la corredora más rápida.Clara ist die schnellste Läuferin.
Carolina es la corredora más lenta.Carolina ist die langsamste Läuferin.
Sofía es la menos rápida del grupo.Sofía ist die Langsamste (die am wenigsten Schnellste) aus der Gruppe.

Besonderheiten

Folgende Adjektive haben einen unregelmäßigen relativen Superlativ:

Grundform relativer Superlativ Beispiel
bueno el/la mejor La primera película de Tarantino es la mejor.Der erste Film von Tarantino ist der beste.
malo el/la peor La última temporada de la serie es la peor.Die letzte Staffel der Serie ist die schlechteste.
viejo el/la mayor Mi hermano Fabio es el mayor.Mein Bruder Fabio ist der Älteste.
joven el/la menor Mi hermana Margarita es la menor.Meine Schwester Margarita ist die Jüngste.

Der absolute Superlativ

Der absolute Superlativ drückt die höchste Stufe einer Eigenschaft aus, ohne dabei einen Vergleich anzustellen. Um ihn zu bilden, ersetzen wir bei Adjektiven, die auf Vokal enden, die Endung durch -ísimo (bzw. -ísima/-ísimos/-ísimas). Bei Adjektiven, die auf Konsonant enden, hängen wir -ísimo (-ísima/-ísimos/-ísimas) direkt an.

Im Deutschen benötigen wir für den absoluten Superlativ meist ein verstärkendes Adverb (z. B. sehr, äußerst, absolut, total) oder eine andere Umschreibung.

Beispiele:
Clara es rapidísima. → Clara ist wahnsinnig schnell/schnell wie der Wind.
rápida → rapidísima
Fue un examen facilísimo. → Das war eine kinderleichte Prüfung.
fácil → facilísimo

Besonderheiten

Einige Adjektive bilden den absoluten Superlativ unregelmäßig:

Grundform absoluter Superlativ
amable amabilísimoäußerst nett
antiguo antiquísimouralt
amplio amplísimounendlich weit
célebre celebérrimoabsolut berühmt
cruel crudelísimoundenkbar grausam
cursi cursilísimototal kitschig
fiel fidelísimoabsolut treu
frío friísimoeiskalt
fuerte fortísimobärenstark
joven jovencísimoblutjung
largo larguísimoellenlang
malo pésimoäußerst schlecht
mísero misérrimototal erbärmlich
nuevo novísimobrandneu
noble nobilísimosehr vornehm
pobre paupérrimobettelarm
rico riquísimosteinreich; absolut köstlich
sabio sapientísimoäußerst weise
sagrado sacratísimohochheilig
simpático simpatiquísimoäußerst sympathisch

Welche Adjektive können nicht gesteigert werden?

Generell können wir nur die sogenannten qualifizierenden Adjektive steigern. Von folgenden Adjektiven können wir jedoch keinen Komparativ und Superlativ bilden:

  • qualifizierende Adjektive, die bereits den höchsten Grad einer Eigenschaft darstellen, wie: preciosokostbar, herrlich, wunderschön, deliciosoköstlich, extraordinarioaußergewöhnlich, einmalig, giganteriesig, excelenteausgezeichnet, hervorragend, horrorosoentsetzlich
    Beispiel:
    Tu casa es gigante.Dein Haus ist riesig.
    falsch: Tu casa es más gigante que la mía.
  • Farben
    Beispiel:
    Este boli es rojo.Dieser Stift ist rot.
    falsch: Este boli es rojísimo.
  • Zahladjektive
    Beispiel:
    Pascual ha llegado el último corredor a la meta.Pascual kam als letzter Läufer ins Ziel.
    falsch: Pascual ha llegado a la meta más último que el anterior.
  • relationale Adjektive
    Beispiel:
    Adoro la dieta mediterránea.Ich liebe die mediterrane Ernährung.
    falsch: Me gustaría probar una dieta menos mediterránea que esta.
  • adverbiale Adjektive
    Beispiel:
    La actual ministra está en una reunión.Die amtierende Ministerin ist in einer Sitzung.
    falsch: Esta ministra es más actual que la otra.

Farbabstufungen

Um im Spanischen Farben auszudrücken, die weniger intensiv oder klar sind, gibt es bestimmte Adjektive, die von den Farbbezeichnungen abgeleitet sind. Man kann z. B. so etwas sagen wie algo es azulado („etwas ist bläulich“) oder algo tira a azul („etwas geht ins Bläuliche“).

Beispiele:
azul → azuladoblau → bläulich
naranja → anaranjadoorange → orangefarben, „orangeartig“
marrón → amarronadobraun → bräunlich
verde → verdosogrün → grünlich
amarillo → amarillentogelb → gelblich
rojo → rojizorot → rötlich
rosa → rosáceorosa → rosenfarbig, „rosaartig“
gris → grisáceograu → gräulich
negro → negruzcoschwarz → schwärzlich
blanco → blanquecinoweiß → weißlich